Birkhuhn

Grösse: ~ Ente 
Lebensraum: Berggebiete

 

Merkmale

Hahn mit blauschwarzem bis schwarzem Gefieder, weisse Unterflügel- und Unterschwanzdecken, im Flug tief gegabelter Schwanz gut erkennbar • Weibchen braun bis gelbbraun, gebändert • Schwanz leicht gegabelt.

 

Stimme

Hahn mit charakteristischem Kullern und Zischen während der Balz • an Balzplätzen finden sich meist mehrere  ein (Balzarena).

 

Biologie

1 Brut mit 7–10 Eiern • Brutstandort am Boden, gut versteckt in Strauch- und Krautschicht • Nahrung vorwiegend  vegetarisch (Triebe, Knospen, Beeren), im Sommer auch kleine Wirbellose.

 

Lebensraum

Wald- und Baumgrenze mit gut ausgebildeter Zwergstrauchvegetation und offenen Alpwiesen in den Alpen.

 

Verbreitung

Vorkommen von Europa bis Ostasien entlang nördlichstem Waldgürtel • in Europa neben den Populationen im Norden isolierte Vorkommen in Alpen und Karpaten.

 

Vorkommen in Liechtenstein

Jahresvogel

Hanglage: Sporadisches Vorkommen im Drei Schwestern-Gebiet (Rheintalseite).
Berggebiet: Verbreiteter und häufiger Brutvogel im Bereich der Waldgrenze, Rückgang in den letzten Jahrzehnten.

 

Status in Liechtenstein

Regelmässiger Brutvogel.

 

Population

Rund 50 balzende Hähne.

 

Bedeutung für Naturschutz / Empfehlungen

Förderung strukturreicher Strukturen im Bereich der Waldgrenze.

 

Gefährdung

Gefährdet, da Abnahmetendenz erkennbar.

 

 


Quelle: Regierung des Fürstentums Liechtenstein (2006): Naturkundliche Forschung im Fürstentum Liechtenstein, Band 22